Der eingebildete Kranke

Molièrs Hypochonder

Die berühmte Komödie vom „Eingebildet’ Kranken“ in der deutschen Bühnenfassung von Ulrich Zettler inszeniert als Freilichtkomödie für den Schwabacher Bürgerhof von Karlheinz Odörfer und dem Theatrum-Mundi-Ensemble.

Angélique ist verliebt. Doch ihr hypochondrischer Vater Argan, der ständig seinen Arzt und seinen Apotheker um sich haben muss, hat seine Tochter schon dem Neffen seines Hausarztes Dr. Purgon versprochen, um medizinische Hilfe in Zukunft Kosten sparend in der Familie zu haben.

Der Heiratskandidat ist alles andere als ein feuriger Liebhaber, der seine charmanten Phrasen auswendig lernt und sie auch schon mal bei der völlig falschen Person anbringt.Als einzige Alternative zu dieser Heirat bietet Argan seiner Tochter den Weg ins Kloster an. Er wird in seinen Plänen von Béline, seiner Zweiten Ehefrau unterstützt. Aus purem Eigennutz, wie sich „peu à peu“ herausstellt, denn Argan hat ihr sein gesamtes Vermögen versprochen. Béline wartet aber nur darauf, dass Angélique aus dem Weg und Argan unter der Erde ist. Derweil heuchelt sie ihrem – „kranken“- Mann Besorgnis vor und intrigiert gegen den Rest der Familie. Doch das kecke Hausmädchen Toinette hält energisch und tatkräftig sämtliche Fäden in der Hand:  Um die drohende Zwangsheirat zu verhindern und Argan die Augen über seine durchtriebene Ehefrau zu öffnen, heckt sie einen einfachen, aber wirkungsvollen Plan aus….

Der Geist des italienischen Stegreiftheaters – der commedia dell’arte – wirbelt durch diese wohl meist gespielte Molière-Komödie. Karlheinz Odörfers Neu-Inszenierung für den Schwabacher Bürgerhof verbindet die hinreißende Wort- und Situationskomik des historischen Molière-Textes mit reizvollen Themen-Bezügen bis in unsere Zeit hinein…

Das deutsch-französische Partnerschaftskomitee Schwabach – Les Sables d’Olonne wird ab 18.30 Uhr, in der Pause und am Schluss der Vorstellung für Bewirtung „à la francais“ sorgen.

Der eingebildete KrankeOrt: Schwabacher Bürgerhof (bei Regen im Saal)
      Warme Kleidung unbedingt empfehlenswert!

Galerie