Der Hexer

Krimi-Klassiker nach dem Toman von Edgar Wallace

SCHWABACH  - Herbstzeit ist Krimizeit! Knisternde Spannung, schwarzer Humor: Das Schwabacher Theatrum-Mundi-Ensemble unter der Regie von Karlheinz Odörfer präsentiert ab November ein Kriminalstück in der Galerie Gaswerk: „Der Hexer“ – als Bühnenstück nach dem gleichnamigen Roman von Edgar Wallace.

Es ist eine mysteriöse und zugleich faszinierende Geschichte: Eine schöne Frau, ein skrupelloser Anwalt, ein französischer Arzt, dazu zwei ambitionierte Inspektoren und ein gestrandeter Butler – wer von ihnen kennt den „Hexer“ – oder ist es gar selbst? Scotland Yard tappt im Dunkeln.

Es ist eine mysteriöse und zugleich faszinierende Geschichte: Eine schöne Frau, ein skrupelloser Anwalt, ein französischer Arzt, dazu zwei ambitionierte Inspektoren und ein gestrandeter Butler – wer von ihnen kennt den „Hexer“ – oder ist es gar selbst? Scotland Yard tappt im Dunkeln.

Die Schwester des Hexers, Gwenda Milton, wurde tot in der Themse gefunden. Nun gilt es für Inspector Wembury und Chief Inspector Bliss, den Täter schneller zu finden als es dem Hexer gelingt.

Da Gwendas Arbeitgeber, der korrupte Anwalt und Straf-Verteidiger Maurice Masters, in dringendem Verdacht steht, nisten sich Bliss und Wembury bei ihm ein. Unterstützung bekommen sie von Dr. Lomond, einem extra herbeigerufenen Polizeiarzt aus Paris.

Der HexerMit dem Auftauchen von Cora Ann Milton, der Verlobten des Hexers, ist allen recht schnell klar, dass der Hexer ganz in der Nähe sein muss. Doch da er ein Meister der Verwandlung ist, gestaltet sich seine Enttarnung nicht ganz einfach...

Galerie